Bau Nurflügel Schneewittchen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 219
Registriert: So 26. Feb 2012, 15:22

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Baby » So 21. Jun 2020, 16:43

Moin Andres!

Das sieht richtig gut aus!! Und die Beringer Sachen taugen echt. Da hab ich bisher absolut keine Probleme mit.
Hast du den Bremsgriff mit dem Behälter direkt am Knüppel?
Ich hab meine Bremse damals von unten nach oben gefüllt. Einfach die Bremsflüssigkeit von unten am Bremssattel mit einer Spritze langsam bis nach oben drücken. So können sich keine Luftblasen bilden. Das ist einfacher als mit pumpen von oben. Kucken das der Behälter nicht überläuft! Lappen drunter legen! ;-)

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 61
Registriert: So 26. Jan 2020, 13:09
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Andres » Mo 22. Jun 2020, 05:50

Morgen Robert,

danke für den Tipp! Der Bremsgriff am Knüppel ist mir etwas wuchtig für meine Platzverhältnisse. Ich hab' mich dafür entschieden einen Hebel selbst herzustellen. Dazu habe ich einen nackigen Zylinder besorgt und werden aus Kohlefaserplatten einen Hebel drum herum bauen. Die Feststellbremse wollte ich ähnlich der Knüppelvariante lösen, d.h. ein Stift mit Feder verklemmt den Hebel. Das Ganze kommt dann irgendwo seitlich in der Kabine und stört nicht am Knüppel.

Viele Grüße,
Andrés
Schneewittchen's Bau-Blog:
https://hortenmicrolight.wordpress.com/
Liebernickel
Beiträge: 293
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Liebernickel » Mo 22. Jun 2020, 07:38

Servus Andrés,
ich hätte hier noch einen MTB-Bremshebel hier rumliegen, den ich nicht mehr brauche!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 61
Registriert: So 26. Jan 2020, 13:09
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Andres » Mo 22. Jun 2020, 08:01

Danke Michael! Ich befürchte nur, dass er nicht zum Beringer-System kompatibel ist. Um diesen Zylinder werde ich mit zwei parallele Platten was mit Arretierung basteln:
IMG_1677.jpg
Viele Grüße,
Andrés
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schneewittchen's Bau-Blog:
https://hortenmicrolight.wordpress.com/
reifendietmar-2008
Beiträge: 625
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mo 22. Jun 2020, 15:33

Hallo Jungs , das Ihr immer solche Teuren Sachen verbaut .. :roll: Eigentlich macht das fas jeder Hauptbremszylinder v. einem Motorad , da ist dann meistens gleich d. Voratsbehälter mit dran /dazu .Manchmal verstehe ich die Hersteller v. manchen UL's nicht was die manchmal so abliefern beim ..Thema Bremsen . Sonst hätte Beringer ja auch gar keinen Markt. Aber wahrscheinlich liegt es daran das sie ( Beringer ) sich auf 1 Gebiet ( Bremsen ) spezialisiert haben u. dann sollten ja eigentlich auch solch Gute Sachen dabei rauskommen :mrgreen: Mfg. Dietmar
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 61
Registriert: So 26. Jan 2020, 13:09
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Andres » Mo 22. Jun 2020, 16:02

Hallo Dietmar,

wenn ich mich nicht irre, kommt Beringer sogar ursprünglich aus der Motorrad-Ecke. Die Aero-Sparte macht wohl nur ein kleines Teil vom Geschäft. Übrigens, auf dem Foto fehlt der Vorratsbehälter. Normalerweise kommt er auch direkt dran, es gibt den aber in zwei/drei Ausführungen. Erst wenn der Hebel fertig konstruiert ist, weiß ich welche Bauform besser geeignet ist. Die Teile sind wahrlich nicht geschenkt, aber ich muss bereits an vielen Stellen experimentieren und bei den Bremsen gehe ich lieber auf bewährte Lösungen. Faulheit hat ihren Preis :oops:

Viele Grüße,
Andrés
Zuletzt geändert von Andres am Mi 24. Jun 2020, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Schneewittchen's Bau-Blog:
https://hortenmicrolight.wordpress.com/
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 219
Registriert: So 26. Feb 2012, 15:22

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Baby » Mi 24. Jun 2020, 10:15

Moin Andres!

Ich weiss nicht genau wie weit dein Rad vor dem Schwerpunkt liegt, aber hast du mal dran gedacht einen Bremskraftbegrenzer einzubauen? Das ist so eine Art 'mechanisches ABS' vom Beringer. Ein kleiner Zylinder mit Kolben und Feder drin der den hohen Druck vom Handhebel begrenzt. Bei meinem Taildragger äußerst sinnvoll. Und trotzdem muss ich noch mit viel Gefühl bremsen....
Die Bremsen packen wirklich ganz fürchterlich zu und es wäre ja schade wenn dein Flieger sich auf die Nase setzt.

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 61
Registriert: So 26. Jan 2020, 13:09
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bau Nurflügel Schneewittchen

Beitrag von Andres » Sa 27. Jun 2020, 09:08

Moin Robert,

ich hab' mich bei der Positionierung des Rads auf die Vorgaben von Pazmany's Buch "Landing Gear Design for Light Aircraft" gehalten. Da wird auch auf die Problematik mit dem Überschlag eingegangen, aber nicht komplett erodiert. Vorher war mein Fahrwerk etwas weiter vorne vorgesehen, habe aber wegen der Empfehlungen von Pazmany's Buch diesen etwas weiter nach hinten geschoben. Vorher konnte es nicht zum Überschlag kommen, nun müsste ich neu abschätzen ob es doch dazu kommen kann:
  • Überschlag kommt dann vor, wenn das Drehmoment vom Bremsen das Drehmoment vom Gewicht übersteigt
  • Reibungskoeffizient für eine sehr gute Asphalt Piste: ca µ = 0,4
  • Bremskraft höchstens 0,4 × M, wobei M die Flugzeugmasse ist
  • Schwerpunktlage 250 mm hinter und 600 mm über dem Rad
  • Daraus bekommt man folgende Bedingung für kein Überschlag: 0,4 × M × 600 mm <= M × 250 mm bzw. 0,4 <= 250 mm/600 mm = 0,41
  • Zwar knapp aber das Flugzeug würde auch bei vollen Betätigung der Bremse nicht nach vorne kippen.
Ich glaube ein ABS ist hier nicht notwendig. Das Ganze hängt noch von der unbekannten Lage des Schwerpunkt auf der Hochachse. Daher kann das noch etwas variieren. Ein Bremskraftbegrenzer könnte ich schlimmstenfalls nachträglich anbringen ;-)

Viele Grüße,
Andrés
Schneewittchen's Bau-Blog:
https://hortenmicrolight.wordpress.com/
Antworten