Luftikus 3

die neue Leichtigkeit des Fliegens

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 161
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » Mi 15. Jan 2020, 20:13

vielleicht auch mal kurz was zur XPs Bearbeitung via fräser ( egal ob per hand oder cnc , bin selber per Hand ohne cnc 15 jahre unterwegs gewesen, seit 16 jahren mit cnc)

es gibt speziell 3 schneider die scharf wie ein rasiermesser sind und wie butter durch alle hartschäume , selbst Schaumgummi gehen, selbst wenn man mal hängebleibt mit der handoberfräse wird da nix festgebacken wegen hitze da die späne in einem polierten fräskanal des fräser wegkommen. gibt es in 4, 6 mm , 8 mm mit längen die auch passen wie zb. 60 mm schnittlänge usw.

selbst zb. fräsen nach Schablonen mit anlaufring+ Schablone zum draufstecken wie wir bastler vor 20 jahren rippen für großmodelle aus sperrholz gefräst haben geht in xps-schaum super gut.

die firma heist vhf. will keine werbung machen nur nützliche hinweise geben.
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Do 16. Jan 2020, 09:37

Servus zusammen,
um eine schnellere Ausfahrzeit auch mit dem Rolladenschneckengetriebe (ist für 25 kg Belastung ausgelegt) zu erreichen, wollte ich den 12 V -Lkw-Scheibenwischermotor mit 24 V betreiben. Da ich mir nicht sicher war, ob dabei keine Schäden auftreten habe ich mich bei einem Fachmann kundig gemacht. Sein Tip, das unter Belastung zu versuchen und wenn der Motor dabei wärmer werden würde, sofort abbrechen.

Diesen Versuch habe ich gerade unternommen - Motorgehäuse wurde nicht wärmer. Aufrollzeit waren bei 55 cm 25 sec. mit 10 kg Gewicht.
Außerdemn kommt dieses Ausfahren ja auch nicht oft vor!

Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Do 16. Jan 2020, 11:33

Danke für den Tip mit der Fa. gaugler & lutz. Ich habe heute solch eine Platte Rohazell bestellt!

Gruß Michael
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Fr 17. Jan 2020, 06:26

Gemeinsam sind WIR stark ! ! und nicht ander's ! Mfg.
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Fr 17. Jan 2020, 08:05

Hallo Dietmar,
da gebe ich Dir absolut recht. Bauen im stillen Kämmerlein ist für uns "Amateure" auch gefährlich!
Hier noch zwei Fotos von meinem "Motorausfahr - Lift", wie ich mir das vorstelle. Der innere und äußere Kasten werden später in Nylonrollen
gelagert.
Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Fr 17. Jan 2020, 11:48

Hallo , jetzt wird .. Licht am Ende d. Tunnel's ! :P Anhand dieser Bilder wird klar wie was wo funktioniert . Eigentlich könnten wir ...Fliiiecherbauer uns das Ingenieurspatent selber ausstellen ! :mrgreen: . Mußte heute auch erkennen das das Öffnungs ..gerümpel wie gedacht so nicht funktioniert. Ist aber leicht anpassbar. Weitermachen du .. Luftikus :idea: Mfg. Dietmar
Antworten