B/S

Benzin-Talk

Moderator: Moderatorenteam

Timpilot
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: B/S

Beitrag von Timpilot » Mo 16. Apr 2018, 11:31

Es gibt auch Rundinstrumente, die mit X Impulsen pro Umdrehung arbeiten. Was für ein Signal entsteht denn durch das Wickeln um das Zündkabel? Ist doch sicher ein Strom/Spannungs-Impuls. Bei 2-Zyl. 4-Takt also 0,5 Impulse pro Umdreung, oder!?
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Sa 21. Apr 2018, 21:19

Hallo,

für meinen Skycruiser B&S benutze ich nun diesen Drehzahlmesser:
Runleader RL-HM005L induktive tachometer mit Stundenzähler für alle Benzin - motor
https://www.amazon.de/gp/product/B01G13 ... UTF8&psc=1

Es ist nichts anderes als ein Tinytach in Rundausführung. Für mein Cockpit passt kein eckiges Anzeigegerät, wenn schon alle anderen Instrumente rund sind.
Schön wäre ein Zeigerinstrument in 52mm Durchmesser gewesen, jedoch habe ich nichts gefunden.
Die Sense-Leitung des China-Runleader wird einfach 5 mal um ein Zündkabel gewickelt und gut isses!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

B/S Drehmoment/Leistungskurve

Beitrag von smart » Di 7. Mai 2019, 09:11

Gibt´s für den getunten B/S eine Drehmoment/Leistungskurve ?
Denn mit meinem EPROP-Verstellpropeller will ich den optimalen Verstellwinkel einstellen.
Aktuell komme ich mit einem Winkel von 17° nicht über 3800/min. Der Winkel ist eigentlich zu groß!?
Nun kann ich den Winkel schrittweise reduzieren und komme damit auch höher in der maximalen Drehzahl.
Nur ist mit einem kleinerem Anstellwinkel auch der Schub kleiner.
Stelle ich den Propeller so ein, dass ich bei 75% Gas auf dem Drehmoment-Maximum bin? Und wo liegt dies?

Es gibt sicherlich dicke Bücher, die sich physikalisch mit all den Einstellparametern befassen, mir reicht aber ein guter Tipp.

Grüße
Martin
Benutzeravatar
erkki67
Beiträge: 1614
Registriert: Di 15. Aug 2006, 09:26
Wohnort: eigentlich nur noch in der Schweiz

Re: B/S

Beitrag von erkki67 » So 19. Mai 2019, 14:35

Nun, es gibt noch die grossen B/S Triebwerke, gibt es für diese Tuningbausätze?
Sit on top :mrgreen:
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » So 17. Nov 2019, 16:46

Nun ist es wieder soweit, die Vergaser beginnen wieder zu vereisen.
Ich möchte ohne Isopropanol im Tank die Vereisung verhindern.
Zum Beispiel durch eine Warmluftanströmung der Luftfilter? Hat jemand eine Idee oder einfache Konstruktion?
Grüße
Martin
BS2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Timpilot
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: B/S

Beitrag von Timpilot » Mo 18. Nov 2019, 12:03

Zeig doch mal mehr von Deiner Einbausituation!?
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Mo 18. Nov 2019, 12:25

Es ist ein Skycruiser-Drachentrike mit "offenem" Motor.
Hier sind die 2 Luftfilter zu sehen. Möglich wäre eine Abdeckung, die den Luftilter nach oben abdeckt und nur warme Luft von den Zylindern einströmen lässt. Oder ein Lüftungsschlauch über die Luftfilter stülpen und die warme Luft der Zylinder ansaugen.
Die erste Lösung in Form eines U-förmigen Alublechs würde ich am besten finden.
Der Propeller erzeugt ja einen Luftstrom mit kalter Luft von vorne.
Grüße
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von smart am Mo 18. Nov 2019, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Mo 18. Nov 2019, 12:37

Eine weitere Idee wäre eine leichte GFK-Haube/Cowling über den Vergaser und Luftfilter, die den kalten Fahrtwind abhält und somit wärmere Luft der Zylinder an die Luftfilter bringt.
Bei den B&S-Dreiachsern (SD1,Rebell,..) wird es wohl keine Probleme mit Vergaservereisung geben, da die Vergaser die warme "Motorraumluft" einatmen! Oder reicht dies nicht aus?
Grüße
Martin
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Do 21. Nov 2019, 09:43

IMG-20191121-WA0000.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hoppi
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:48

Re: B/S

Beitrag von Hoppi » Di 12. Mai 2020, 23:21

Bei der sd1 120kg kann man für den B&S Vergaser ein Heizelement einbauen .Zwischen Luftfilterflansch u Drosselklappenflansch .Wird wohl mit Strom und einer Heizspirale funktionieren . Einfach die Seite von Igor Spacek an schauen.
Habe leider nicht nach gesehen wie teuer .
Hoppi
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:48

Re: B/S

Beitrag von Hoppi » Di 12. Mai 2020, 23:39

Carburetter Heater heißt das Teil. Ich habe mal Kfz Mechaniker Ausbildung gemacht und da wird sowas im Auto viel abgewendet. Und warum soll das bei Dreiachsern unter der Cowling nicht passieren. Die warme Luft von den Zylinder Köpfen hilft zwar aber reicht nicht aus im starken Winter.
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Mi 13. Mai 2020, 10:47

Hallo Hoppi,
bei offenen Motoren hilft eine Cowling um die äussere Auskühlung zu reduzieren. Auf dem Bild ist jedoch immer noch eine Vereisung zu sehen. Nach einem Flug bei Minusgraden entstand das Bild. Zusätzlich hilft auch eine Isolation der Ansaugrohre zwischen Vergaser und jedem Zylinder, z.B. mit Heizungsrohrisolatoren. Dadurch wird die Wärmekonvektion vom Zylinder zum Vergaser verbessert. Also der Vergaser wird wärmer!

Grüße an den Namenslosen
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Mr. Lucky
Beiträge: 16
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 12:51

Re: B/S

Beitrag von Mr. Lucky » Do 14. Mai 2020, 07:22

Hmmmm… das Plexiglases hast Du mit Wärme gebogen oder?
Lass uns mal wissen, ob das nach dem Warmlauf die Form behält.
Timpilot
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: B/S

Beitrag von Timpilot » Do 14. Mai 2020, 07:28

smart hat geschrieben:
Mi 13. Mai 2020, 10:47
Hallo Hoppi,
bei offenen Motoren hilft eine Cowling um die äussere Auskühlung zu reduzieren. ...
Grüße an den Namenslosen
Martin
Hallo.
Wenn Du Wärme in Deiner "Motorhaube" haben möchtest, solltest Du dann nicht die Zylinder mit einbeziehen, dass die auch unter der Haube sind!?
Am besten noch so, dass der Luftstrom die Wärme von den Kühlrippen zum Vergaser leitet.
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 134
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: B/S

Beitrag von smart » Do 14. Mai 2020, 19:56

Hallo,
die "Cowling" ist aus Makrolon/Lexan und wurde heiss gebogen. Bei einstelligen Werten wird das Glas wohl keine 80°C und mehr sehen.
Ist jedoch ein 1. Prototyp um schnell nach der Landung den Zustand des Vergasers zu sehen.

Die Idee war, dass der Pusher-Motor auf dem Trike erstens keine kalte Luft ansaugt, und zweitens der Vergaser windgeschützt nicht durch den Fahrtwind gekühlt wird.
Die Luftfilter saugen nun die wärmere, motornahe Luft ein. Der Vergaser ist windgeschützt und ein 3. Punkt fehlt auf dem Bild, die Rohrisolierung der Zylinder-Einlassrohre. Dies bringt eben zusätzlich Wärme zu dem Vergaser.
Die "Cowling" könnte noch nach unten optimiert werden, damit die Luft darunter quasi steht und sich aufwärmt. Der Fahrtwind wird hier durch die Lücken immer noch sehr reinblasen.
Diese Konfiguration wird nur bei Winterbetrieb eingesetzt. Das Optimum wäre eine GFK-Schale mit besserer Passform und kleineren Luftspalten.

Grüße
Martin
Antworten