Das Birdy-Projekt

die neue Leichtigkeit des Fliegens

Moderator: Moderatorenteam

SierraGolf
Beiträge: 284
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von SierraGolf » Fr 7. Feb 2020, 08:24

Dr. Speed hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 15:59
Wie war der Erstflug im Herbst?
Ironie?
Infos, sobald es getan ist!

LG: Siggi

Wer ist Dr. Speed?
Hätte gerne email von einem Realmenschen!
Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 82
Registriert: Do 1. Sep 2011, 11:55

Birdy

Beitrag von Dr. Speed » Fr 7. Feb 2020, 09:14

SierraGolf hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 08:24
Dr. Speed hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 15:59
Wie war der Erstflug im Herbst?
Ironie?
Infos, sobald es getan ist!
Nein, keine Ironie. Ich fragte, weil:
SierraGolf hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 17:04
Die Fertigstellung des Prototyps und die Vorbereitung für Belastungstest für den im Herbst (2019:D) geplanten Erstflug sind im Gang.
Nach dem Erstflug kommt unsere schon vorbereitete Seite ins Netz.
Ich dachte, frag mal nach, da ich auch noch keine Seite im Netz dazu gefunden hab und viele Projekte ja auch ins Nirvana verschwinden, denn hier stand ja auch sogar was von Juni: http://www.electric-flight.eu/paris%20air%20show.htm

Nun, man hörte im Juni nichts, im Herbst nichts und jetzt ist es Februar. Ein paar Infos zwischendurch wären vielleicht nicht schlecht, auch, oder gerade erst recht, wenn es mal ein wenig stockt und nicht weiter geht.

Es heißt ja auch "... und wer nicht fragt bleibt dumm".

Viele Grüße!

PS: seit Ihr wieder auf der AERO?
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 152
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von smart » Fr 7. Feb 2020, 12:53

Hier ist eine Homepage, gegoogelt nach birdy motorsegler, anscheinend Stand April 2019.
Ich bin auch an dem fertigen Flieger interessiert.
https://e-birdy.com/

Grüße
Martin
Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 82
Registriert: Do 1. Sep 2011, 11:55

Birdy Homepage

Beitrag von Dr. Speed » Fr 7. Feb 2020, 14:24

Thanks! :-)
SierraGolf
Beiträge: 284
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von SierraGolf » Sa 8. Aug 2020, 07:00

Hallo Birdy-Interessierte,

Gestern 30 min. Erstflug auf EDQC.
Testpilot Günther S. vollauf zufrieden.
Beginn der Flugerprobung in nächsten Tagen und Wochen.
Weiter Info auf unserem Birdy-Blog: https://e-birdy.com/

Herzliche Grüße: Siggi
Benutzeravatar
Andres
Beiträge: 98
Registriert: So 26. Jan 2020, 13:09
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von Andres » Sa 8. Aug 2020, 08:01

Hallo Siggi,

herzliche Glückwünsche zum Erstflug!

Viele Grüße,
Andrés
Schneewittchen's Bau-Blog:
https://hortenmicrolight.wordpress.com/
Timpilot
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von Timpilot » Sa 8. Aug 2020, 11:08

Glückwunsch zum Erstflug! Viel Erfolg bei der Erprobung!

Zu wechlem Preis hattet Ihr die Optionen verkauft und was kostet ein fertiger Flieger/Bausatz?
SierraGolf
Beiträge: 284
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von SierraGolf » Sa 8. Aug 2020, 19:04

Hallo Andrés & Tim,

danke für Euere Glückwünsche, aber bis zur Musterzulassung ist noch viel zu erledigen.
Nochmehr allerdings für die bevorstehende Serienfertigung.

LG:Siggi

@ Tim: Bitte Deine Fragen direkt an den Hersteller ( https://e-birdy.com/ ) Klenhart Desing
Liebernickel
Beiträge: 326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von Liebernickel » So 9. Aug 2020, 13:34

Hallo Siggi,
auch meine Glückwünsche! Liegt er jetzt noch in der 120-kg-Klasse?

Gruß Michael
SierraGolf
Beiträge: 284
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von SierraGolf » Mo 10. Aug 2020, 06:21

Hallo Michael,
Liebernickel hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 13:34
Hallo Siggi,
auch meine Glückwünsche! Liegt er jetzt noch in der 120-kg-Klasse?
Gruß Michael
danke für Glückwünsche.
Prototyp "leicht" Übergewichtig; für die Serie bekommen wir das mit den 120kg schon hin :roll:
Hier ein Video vom Erstflug: https://www.youtube.com/watch?v=-FYwGOT ... e=youtu.be

LG: Siggi
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von Thommy » Fr 21. Aug 2020, 12:46

Hi

leider ist eingetroffen was ich schon befürchtet hatte ... UL- Birdy wird teuer ...
...
Der Bausatz inkl. Elektroantrieb soll dann für gut 50.000 Euro zu haben sein, wobei alle Klebearbeiten sowie komplizierte Bohrungen bereits erledigt sind. ...
Auszug aus Artikel im Aerokurier online : https://www.aerokurier.de/segelflug/120 ... -erstflug/

das sind einfach Preise die sind ... in der Corsair Liga ... viel zu teuer für einen einfachen Familienpapa ... Birdy liegt dann bestimmt bei 60k oder mehr bis es flugfertig ist ...

für mich kommt immer mehr der Gedanke: 120kg = teuer ... oder nicht zugelassen ... oder extrem lange Wartezeiten ... :shock:

VG Thommy
Hauptsache fliegen ... 8) Fuji FA200-180 :mrgreen: und im Verein c152 und C172 ... elektro wäre irgendwann mal cool!
Timpilot
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von Timpilot » Sa 22. Aug 2020, 06:56

Thommy hat geschrieben:
Fr 21. Aug 2020, 12:46
Hi
leider ist eingetroffen was ich schon befürchtet hatte ... UL- Birdy wird teuer ...
...
VG Thommy
Ja Thommy, so sehe ich es auch. Es ist eher eine weitere Geschäftsidee, die den kleinen 120-kg-Markt etwas überschätzt. Soweit meine Einschätzung.
Benutzeravatar
smart
Beiträge: 152
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:27
Wohnort: Saarland

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von smart » Sa 22. Aug 2020, 11:30

Ich finde es auf der einen Seite schade, dass durch die 120kg-Einschränkung der Preis enorm in die Höhe schiesst. Ein motorisierter Einsitzer-Motorsegler, mit "günstigen" Materialien aufgebaut, wiegt eben seine 188kg (Piccolo Technoflug) bis 220kg (Apis-Bee).
Ein Banjo MH wiegt 169kg mit g-Limits von "nur" +4/-2!
Bei 50 bis 60T€ Budget würde ich mir den technisch besten Motorsegler kaufen. Den Nachteil des Medicals wiegt das m.M. nach nicht auf!

Hier sind z.B. die Daten des Pipistrel Apis-Bee:

General characteristics
Crew: one
Length: 6.26 m (20 ft 6 in)
Wingspan: 14.97 m (49 ft 1 in)
Height: 1.3 m (4 ft 3 in)
Wing area: 12.24 m2 (131.8 sq ft)
Aspect ratio: 18.33:1
Airfoil: 17.01% IMD 029
Empty weight: 222 kg (489 lb)
Gross weight: 322.5 kg (711 lb)
Fuel capacity: 20 litres (4.4 imp gal; 5.3 US gal)
Powerplant: 1 × Hirth F33 BS single cylinder, two-stroke aircraft engine, 21 kW (28 hp)
Propellers: 2-bladed wood with fibreglass reinforcement

Performance
Stall speed: 58 km/h (36 mph, 31 kn)
Never exceed speed: 220 km/h (140 mph, 120 kn)
g limits: +5.3/-2.65
Maximum glide ratio: 40:1 at 94 km/h (58 mph)
Rate of climb: 3.3 m/s (650 ft/min)
Rate of sink: 0.59 m/s (116 ft/min)
Wing loading: 26.3 kg/m2 (5.4 lb/sq ft)


Grüße
Martin
Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 82
Registriert: Do 1. Sep 2011, 11:55

Das Birdy-Projekt

Beitrag von Dr. Speed » Mo 24. Aug 2020, 17:52

Auch von mir noch nachträglich Glückwunsch zum Erstflug!
Gleichzeitig verabschiede ich mich dann aber auch davon.
Angesagt waren was "um die 30.000€" wenn ich nicht irre.
Ich hatte echtes Interesse, aber bei 50tsd + Steuer bin ich raus.
Nun denn, ich wünsche Euch trotzdem viel Erfolg!
Viele Grüße!
SierraGolf
Beiträge: 284
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Das Birdy-Projekt

Beitrag von SierraGolf » Di 25. Aug 2020, 05:12

Danke Dr.Speed für Glückwunsch.
Flugerprobung und Vorbereitung für Serienfertigung läuft.
LG:Siggi

PS: "30.000€ zu 50tsd+Steuer" wie Äpfel & Birnen!
Antworten