Holz Klebstoffe

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
erkki67
Beiträge: 1711
Registriert: Di 15. Aug 2006, 09:26
Wohnort: in der Schweiz

Holz Klebstoffe

Beitrag von erkki67 » So 24. Jan 2021, 15:43

Hallo

Welche Holzklebstoffe ausser Aerodux und West105 werden noch im Holzflugzeugbau verwendet?

Gruss Erkki
Sit on top :mrgreen:
Benutzeravatar
maximus
Beiträge: 47
Registriert: So 9. Apr 2017, 15:49

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von maximus » So 24. Jan 2021, 16:16

Sers,

verwenden L285 mit H285 und L385 mit H386 von R&G oder EMC Vega.

Sers der Maxi
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 223
Registriert: So 26. Feb 2012, 15:22

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Baby » Mo 25. Jan 2021, 11:39

Moin Erkki!

Mir fällt noch 'Kauresin' / Kaurit von BASF ein. Ist aber wohl nicht mehr im Handel zu bekommen. WHK als gefüllten Kaurit mit abweichender Verarbeitung gabs in der Serienfertigung mal.
An echten Leimen gibts aktuell aber wohl nur noch Aerodux mit Zulassung.


Aber: Klugscheissmodus ein:

Holz wird verleimt, nicht 'geklebt'! ;-)
Hauptunterschied ist die Fähigkeit die Leimfuge zu füllen. Da muss mit Leimen deutlich präziser gearbeitet werden als beim 'kleben' mit Epoxy.
Leim muss richtig gepresst werden, bei Mumpe reicht 'festhalten' das es nicht verrutscht.

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Uwe Seimetz
Beiträge: 510
Registriert: So 31. Jul 2005, 11:40
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Uwe Seimetz » Mo 25. Jan 2021, 12:49

Hallo Robert,
Kauresin war die Bezeichnung für den Tischlerleim, ist nichts anderes als Aerodux (Phenol-Recorzin). Das Zeugs wurde auch zur Verleimung von Leimbindern benutzt, bis man dann auf PU Kleber geschwenkt ist.
Kaurit ist noch mal eine ganz andere Geschichte. Den gibts auch schon lange nicht mehr. Kaurit und Aerodux mochten sich auch nicht. Selbst die Kaurit Heißleime zum furnieren gibt es in dieser alten Art nicht mehr, der hat viel zu viel Formaldehyt abgespalten. Mitlerweile gibt es nur noch den Bio Kram :mrgreen: Aber Phenol ist num mal auch giftig.
Tegofilm ist auch ein auf Phenolbasis hergestellter Kleber für unser Fliegersperrholz, wird aber trocken und als Folie zwischen die Lagen gelegt, dann mit viel Druck und Temperatur verpresst.

Uwe
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 223
Registriert: So 26. Feb 2012, 15:22

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Baby » Mo 25. Jan 2021, 13:25

Moin Uwe!

Das Thema hatten wir vor Jahren ja schon mal. :lol:

Kaurit ist harnstoffbasiert, (Kann man in verschiedenen Varianten übrigens noch kaufen. z.B: https://www.zeltek.de/klebstoffe/Flaech ... m-122.html , Datenblatt )
Kauresin ist ein Phenolharz, genau wie Aerodux.

Aber das hat sich mittlerweile wohl ganz von alleine erledigt, weil man die ganz 'alten' Leime gar nicht mehr kaufen kann. Bleiben also Aerodux oder die Leime aus dem Holzkonstruktionsbau.
Es wird also auf kurz oder lang eh auf 'kleben' mit Mumpe herauslaufen. ;-)

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Uwe Seimetz
Beiträge: 510
Registriert: So 31. Jul 2005, 11:40
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Uwe Seimetz » Mo 25. Jan 2021, 15:48

Das Thema hatten wir vor Jahren ja schon mal. :lol: genau

Kaurit ist harnstoffbasiert, (Kann man in verschiedenen Varianten übrigens noch kaufen. z.B: https://www.zeltek.de/klebstoffe/Flaech ... m-122.html , Datenblatt )
Kauresin ist ein Phenolharz, genau wie Aerodux.

Aber das hat sich mittlerweile wohl ganz von alleine erledigt, weil man die ganz 'alten' Leime gar nicht mehr kaufen kann. Bleiben also Aerodux oder die Leime aus dem Holzkonstruktionsbau. PU Kleber hörte sich erst einmal vielversprechend an, aber der ist noch viel empfindlicher auf Spalten, Passungen usw. PU schäumt direkt auf und da er nicht wie Epoxi in sich fest und stabil ist, taugt eine solche Verleimung nichts, außerdem ist die Klebefuge nur bedingt UV stabil
Es wird also auf kurz oder lang eh auf 'kleben' mit Mumpe herauslaufen. stimmt, aber auch Aerodux hat seine Vorteile, erst einmal seine Wärmebeständigkeit und riecht gut :P :mrgreen:

Erkki hatte ja nachgefragt, dann kann man das ja auch noch mal aufkochen. Es gibt immer Neulinge und es ist einfacher mal zu fragen als zu suchen. Wir sollten uns darüber freuen wenn es überhaupt noch Holzflugzeugbauer gibt. Ich erinnere mich an meine Qual der Wahl des Klebens oder Verleimens. Eine Frage.... mit 100 verschiedenen Meinungen und jeder wußte es besser. Irgendwann muss man einmal für sich selbst entscheiden. Es ist natürlich auch eine Frage der Zulassung des Fliegers. Selbst im Experimentalbereich hat man in Deutschland mehr oder weniger starke Be- Einschränkungen mit Harz.

Grüße!
Robert
[/quote]

Endlich mal wieder etwas Aktivität hier.

Grüße
Uwe
Benutzeravatar
erkki67
Beiträge: 1711
Registriert: Di 15. Aug 2006, 09:26
Wohnort: in der Schweiz

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von erkki67 » Di 26. Jan 2021, 08:22

Danke!
Sit on top :mrgreen:
Benutzeravatar
erkki67
Beiträge: 1711
Registriert: Di 15. Aug 2006, 09:26
Wohnort: in der Schweiz

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von erkki67 » Di 26. Jan 2021, 08:26

Gibt es den Einschränkungen mit der Mumpe?
Sit on top :mrgreen:
Benutzeravatar
erkki67
Beiträge: 1711
Registriert: Di 15. Aug 2006, 09:26
Wohnort: in der Schweiz

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von erkki67 » Di 26. Jan 2021, 08:35

Für die die der Sprache von Molière mächtig sind folgend ein interessanter Link;

http://constructeur-amateur-aviation-lo ... ation.html
Sit on top :mrgreen:
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 223
Registriert: So 26. Feb 2012, 15:22

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Baby » Di 26. Jan 2021, 14:18

Moin!

Ich fand diese Arbeit hier sehr interessant: https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dk040242.pdf
Eine Zusammenstellung welche Hölzer sich wie leimen lassen. Da kommt das Epoxy nicht so wirklich gut weg. Lässt sich natürlich nicht 1 zu 1 auf unsere Anwendungen übertragen, gibt aber eine Idee worauf es ankommt.
Beim VGC gibt es auch einige Ausarbeitungen zum Thema Leim und alte Leimungen. Die finde ich aber auf die Schnelle jetzt nicht wieder.... :cry:

Grüße!
Robert
Timpilot
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von Timpilot » Di 26. Jan 2021, 21:31

Wenn das Holz mit EP verklebt ist hast Du am Ende eine Temperaturabhängigkeit der Festigkeit ähnlich wie ein Kunststoffflugzeug. Also entweder ordentlich tempern oder am besten hauptsächlich weiß gestalten.
stefan franke
Beiträge: 38
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 19:27

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von stefan franke » Mi 27. Jan 2021, 21:49

Ich glaube der Engels Flugzeugbau hat mal eine seiner Fokker mit Ponal iwas geklebt und zugelassen...
alexappel
Beiträge: 35
Registriert: So 4. Mai 2008, 05:41
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Holz Klebstoffe

Beitrag von alexappel » Fr 29. Jan 2021, 13:39

Hallo zusammen, T-88 Structural Adhesive ( Epoxi ) könnte noch ne Lösung sein, jedenfalls pappen die Amis ihre Holzflieger damit zusammen und das hält wohl ganz gut. T-88 hat noch nen Vorteil, das wird auch hart wenn es nicht so warm ist z.B. reichen da ca 5 °C damit es abbindet.
Ausser da wo Spalten sind, da finde ich L285 mit H285 und Flocken doch besser besser. Tempern muss man es auch nicht unbeding, wir haben kürzlich erst einen 20 Jahre alten und auch geflogenen Rumpf belastet, der mit L285 und H285 gepappt und nicht getempert war, besser als neu, naja zumindet nicht schlechter. Der Härter H286 oder das Harzsystem LF385 mit H386 sind zum Holzpappen nicht geeignet.
Grüße Alex
[VERBORGEN]
Antworten