Bau einer Luciole MC 30

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Sa 10. Aug 2019, 07:42

Zur Aufklärung : habe mich bei der Haube von einer ULF 2 Variante ( Suuuper Einfall :P ) inspirieren lassen. So kommt man auch am unkopliziertesten in die Zigarrenkiste rein , man wird ja meistens nicht beweglicher u. schlanker im Alter :x
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » So 11. Aug 2019, 17:53

Hallo Männer ,konnte mich heute wieder nicht beherschen .... :lol: : und mußte schauen ob nicht doch was zu tun ist. Ihr werdet es nicht glauben , es gab was zu tun ! Hab die Zwingen vom ...Haubenaufsatz u. d. ..Verschnürung entfernt um 1nen Sperrholzstreifen anzupassen von dem aus ich weiter nach vorn arbeiten kann ,hab das ganze m. 2x 6 cm CfK Streifen v.unten verstärkt damit es d. Form hält u. überhaupt was da ist was Halt hat .Ich werde am Haubenhinterteil wahrscheinlich gar keinen Rahmen an Haube anbringen , stattdessen wird der ... Überollbügel nach Haube gefertig so das d. Haube praktisch nur aufliegt. Sollte sich die Haube später mal durch d. entstehenden Sog ( Rumpoberseite hat ja Aerodynam. gesehen 1 Auftriebsprofil ) doch noch nach Oben bewegen brauch ich nur den .. Überrollbügel noch mal ändern bzw. Neu machen ( d.ist ja nur oben aufgesetzt/geklebt ) . Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jochem
Beiträge: 8
Registriert: Do 4. Dez 2008, 18:15
Wohnort: Mochenwangen

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von Jochem » Mo 12. Aug 2019, 18:43

Hallo,

kommst du denn bei den vielen Verbesserungen mit dem
maximalen Leergewicht von 120 Kg klar ??? :cry:

Gruß
Jochem
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mo 12. Aug 2019, 19:19

Hallo , da binn ich wieder .Habe heute die Haube mal versucht zu ..Restaurieren . Ging recht gut nur das ich mit dem ..Polierergebniss noch nicht 100% tig zufrieden binn. Werde morgen mal Nachforschungen nach dem perfekten Mittel dafür anstellen . Dazu habe ich d. Haube ( das letzte mal ...? ? ) von der ... Erhöhung .. abgenommen. Leider hat der Ulf Erbauer nicht sehr sorgfältig gearbeitet weil eine ganze Menge Gelbe Holzkonsrevierung in Form v.kleinen Punkten ( zum Glück im hinteren Bereich ) nicht wegzubekommen sind ohne noch mehr Irreparablen Schaden zu verursachen , aber d. TÜV würde sagen : außerhalb d. Wischerbereichs ... Passt ! Jochem , welche ...Verbesserungen meinst Du denn konkret ? 1. habe ich schon mal gesagt d.ich nicht d. Gramm Fetischist binn . 2. wird es eine F Zulassung 3. ich glaube/ hoffe es hinzubekommen wenn Gramm Fuchser d. Teil m. 97 Kg gebaut haben. Zum Glück gibt es immer öfter Mittel u. Wege dem D Bezahl/ Vorschriften / Modus ein Schnippchen zu schlagen :mrgreen: Das ist mit ein Hauptgrund warum ich d. Luciole Baue , wenig Bürokratie / ohne Musterbetreuer ( der auch nur zw. 4 u. 6 Tausend sinnlose Euros ohne einen Mehrwert kostet.Wie hieß d. Neue Klasse noch : DEREGULIERT ! Viele Länder machen es doch vor das d. 1 o. andere , anders geht als in D . Ich will jetzt nicht darauf eingehen was wir alles NICHT haben , das weiß jeder selber. Nur schlimm d. wir immer n. d. Große Schnauze haben wie Gut wir doch angeblich sind :cry: Das wars wieder für Heute Leute ! Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Di 13. Aug 2019, 19:26

Hallo Männer , Heute hab ich mir 1 Herz gefasst u. mit der Haube angefangen zu polieren . Da gibt es Mittel um Kunststoffstreuscheiben v. Scheinwerfern wieder aufzupolieren . Habe feststellen müssen für den ... 1. Gang ist d. Zeug OK aber beim Sehtest schräg gegen d. Sonne waren n. Schleifspuren zu sehen , hatte noch v.. 3M eine Finishpolitur rumstehen ( nie Benutzt , per putz d. Hasen wenn er rennt .... :P ) die nach 1 Test auf ner Alten Rans Tür ein Top Ergebnis gesorgt hat. Hab probehalber auch mal mit Zahnpasta probiert geht auch super. Wichtig ist immer schön feucht halten ( Ihr wisst schon ) u. nicht so schnell ( ich meine d. Drehzahl ) damit sich d. ganze ...Schoose nicht erwärmt ! Natürlich sind richtige Kratzer ein Problem aber das feine ( meisste ) geht komplett weg. Sogar die Grundierungsspritzer sind weggegangen. D. war d. Vormittag / Nachmittag war d. Stabilisieren d. Aufsetzer ( m. Armaturenbrett ) angesagt, da ist es immer gut wenn man jedes Stück Sperrholz das irgendwo rumlag ...einkassiert hat. Und wenn es nur als Schablone benutzt wird , es hat nicht's gekostet ! Das mit d. A - Brett ist erst mal 1 Machbarkeitstudie :roll: aber ich denke es wird im Ergebnis so werden.D. .. Unterteil misst 550 x 200 mm u. oben sind es noch mal 100 mm in d. Höhe , also reichlich Platz für alle Eventuallietäten .Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Lambdasonde
Beiträge: 36
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 18:56

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von Lambdasonde » Di 13. Aug 2019, 20:57

Hallo Dietmar,
guck mal hier https://www.rotweiss24.de/.
Ich erziele damit glasklare, schlierenfreie Ergebnisse bei vergilbten PKW-Scheinwerfern, selbst bei hochgradig angegriffenen Scheiben nach stufenweisen Vorschleifen mit 800-3000 Rhynowet.
Grüße, LS
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mi 14. Aug 2019, 04:30

Hallo Lambdasonde : jetzt nachdem Du mich errinnnert hast fällt es mir auch wieder ein (Rotweis ) das ich d. Produkt eigentlich kenne ,es ist nur so das bei soooo ... ner Flischerbauerei ständig d. Rübe qualmt weil es ständig was zu ... Denken gibt .Ich hätte 2 Wochen bevor d. ..Problem Plexi anstand schon mal in d. ..Runde fragen sollen. Ich habe auch mit 4000 Schleifpads angefangen , ist bei Rotweiss angegeben welche Körnung es hat ? Werde mal soon Fläschchen bestellen . Danke noch mal ! Mfg. Dietmar
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Sa 17. Aug 2019, 11:34

Hallo , es ist mal wieder nicht viel zu sehen v.d. ...Friemelei . Aber schlußendlich sind 2 Leisten für die Haube u. das Untere Teil d. Armaturenbrettes fertig eingeklebt.Hier ist schon gut zu sehen d. man wieder .. Durchblick d. die Haube hat . Das 1. Teil d. Rückenverkleidung ist auch angefangen (leisten a. Sperrholz geklebt ) womit es Montag weitergeht . Schönes Wo - ende . Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
flyman
Beiträge: 417
Registriert: Di 24. Mai 2005, 16:33
Wohnort: ETNN

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von flyman » Sa 17. Aug 2019, 13:41

Moin Dietmar,

jetzt hast Du ja voll den Durchblick :P

Bis denne
Jünter
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mo 19. Aug 2019, 17:36

Hallo , das Armaturenbrett ist nun komplett eingeklebt ... da ist nun nicht's mehr zu ändern ! Werde in d. oberen schmalen Teil d. 80 er Instrumente verbauen so daß ich ...untenherum noch mehr Platz für den Tank habe.Die beiden Hälften ( d. Ohren im Bild ) habe ich am Sa. schon an Leiste geklebt damit heute weitergearbeitet werden konnte .Am Übergang vorn Haube / Rumfrücken vorn mußte ich noch mal nachbessern , der Winkel hat überhaupt nicht gepasst um dort d. Sperrholz für d. vordere obere Abdeckung/ Verkleidung zuverlässig/ Stabil ( 250 KmH ... :roll: :lol: ) zu befestigen.Wenn das dann fertig ist wird's spannend : Das Scharnier von d. Küchensitzecke nachbauen ( In Al ) u. hoffen d. es funktioniert wie gedacht :cry: Das war's wieder mal . Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Di 20. Aug 2019, 18:42

Hallo , hab Ihm heute noch 1 bisschen d. ...Ohren besäumt . Etwas zuviel ist aber sicherheitshalber drangeblieben. Desweiteren habe ich d. ...Halbschalen der Rumpfrückenverkleidung zugeschnitten u. im Winkel angeklebt. Dazu habe ich d. Einfachheit halber den Originalplan ausgeschnitten u. als Schablone benutzt. Da ist zwar noch ne ganze ..Ecke mit Vielen Zahlen u. Kommastellen , aber da wird man ja verrückt wenn man danach arbeiten will ! Das Oberteil v. Armaturenbrett läßt sich auch perfekt entfernen ( fall mal ne Neue Haube drauf soll ) , die beiden Teile werden auf d. Rückseite mit Sperrholztreifen verschraubt.Hab schon beim Tischler 1 Termin gemacht zum letztmaligen 3,5 x 12 mm Leisten schneiden für d. Turteldeck. So dann bis morgen Ihr Sorgen ! Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Do 22. Aug 2019, 18:38

So Leute , heute zeige ich Euch mal d. ..Ominösen Scharniere . Werdet Ihr sicher gleich wiedererkennen. Meine Hilfsrippen für die Rückenverkleidung kann ich auch nochmal machen :cry: , durch die andere Haube passt d. Kontur überhaupt nicht mehr zum Plan ,aber d. ist max 1 Tag Arbeit. Die Leisten habe ich schon mal draufgelegt um zu sehen wie d. ganze mal ausschaut . Hab ich gedacht wie bekomm ich jetzt d. 3,5 mm Schlitze in d. Spanten .... ganz einfach : eine ziemlich weit ... abgenuckelte 210 er Trennscheibe in d. kleine Flex u. passt wie d. A.....ch auf'n Topp :?: Ruck zuck erledigt . Bild kommt gleich , noch zu groß . Mfg. Dietmar Morgen geht's zum Fliegerdoc :roll: drückt mir d. Daumen .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Do 22. Aug 2019, 19:28

Hier d. Bild vom .. Schlitzen der Leistennuten in d. Rückenhilfsrippen mit Flex u. normaler Flexscheibe ( 3,5 mm ) .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 425
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mo 26. Aug 2019, 18:50

Hallo , hier mal was ganz anderes : Verkleidung von Rohrfahrwerken im Do it your self Verfahren. 1. Nietkante ca. 160 ° abkanten 2. Je nach gewünschter ... Spitzheit d. Verkleidung 45 oder 60 ° in d. verbleibenden Mitte abkanten 3. Die beiden durch Kantung verbundenen ..Blechstreifen längs mit d. Hand ( vorzugsweise das zu beglückende Rohr ) über das Rohr drücken so das dieser Radius zustande kommt. Blech ist ganz einfaches billiges Dachdecker Alu Blech. Versuche wie im Bild sind zu empfehlen. Einziges Problem ist d. befestigen am Rohr unter Berücksichtigung der... Durchbiegung d. Rohres beim Landen . So u. nun frohes Schaffen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Timpilot
Beiträge: 1207
Registriert: Mo 29. Jan 2007, 10:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitrag von Timpilot » Mo 26. Aug 2019, 21:32

Danke, Abkantbank fehlt mir aber... :-(
Antworten