Querrudergelenk befestigen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Skyrebel
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2016, 19:42
Wohnort: Cottbus

Querrudergelenk befestigen

Beitragvon Skyrebel » 17.08.2018, 18:43

Guten Abend liebe Flieger- und Schrauber-Gemeinschaft,

beim Kauf des Sunnys bemerkte ich ein minimales, vertikales Spiel eines Querrudergelenkes. Damals dachte ich, die "Schraube ne bissel nachziehen - fertig". Daheim bei der genaueren Begutachtung bemerkte ich meinen Irrtum. Daher meine Frage: wie befestige ich das Querrudergelenk fachgerecht (ohne Superspezialwerkzeuge)?

DSCF4404-1.JPG


Viele Grüße,
Micha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
franke08
Beiträge: 12
Registriert: 21.02.2009, 23:00

Re: Querrudergelenk befestigen

Beitragvon franke08 » 17.08.2018, 20:07

Meist hilft es den kleinen Lagerbolzen zu erneuern, gibt es mitunter im Bootszubehör Laden. Etwas fetten, Splint nicht vergessen! Geringes Spiel stellt sich aber oft nach einer Weile wieder ein, besonders an den inneren Gelenken, immer mal kontrollieren, wenn es nur gering ist, ist es glaube ich unbedenklich.
Gruß Andreas
franke08
Beiträge: 12
Registriert: 21.02.2009, 23:00

Re: Querrudergelenk befestigen

Beitragvon franke08 » 18.08.2018, 08:38

Die Bolzen der Gelenke sind aus V4A!, Bootsbauhandel, (Lindemann). Wenn die Gelenkhälfte selbst nicht ausgeschlagen ist (schlecht, ich habe keine mehr), sondern im Gewindeniet "wackelt", muss man das Gelenk auseinandernehmen, eine neue Nylonscheibe unter die Gelenkhälfte legen und dann ohne Gewalt wieder fest ziehen. Die Nylonscheiben geben den benötigten Spielraum, um das zu können. Kein Loctite o.ä., denn die Halbgelenke können sich nicht loschrauben, da sie dabei das andere Halbgelenk festziehen würden.

Das hat mir vor Jahren mal Dieter geschrieben, hab es jetzt erst gefunden, also mach es so!

Gruß Andreas

Zurück zu „Die Ecke der Sunny-Flieger“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast